metzgerei haemmerli
metzgerei haemmerli

Eisser Rind

Auf dem Hof der Familie Feissli verbringen die Tiere ihre ersten vier Lebensmonate und werden sehr intensiv betreut und kontrolliert. Anschliessend werden die Ochsen auf den Hof von Familie Gex verschoben. Auf der Weide von Martin und Brigitte Gex können die Tiere selbst entscheiden, ob sie draussen oder im Stall verweilen möchten.
Mit einem Mastgewicht von etwa 500 kg werden die Tiere geschlachtet und anschliessend in unserer Metzgerei verarbeitet.

Entstehung von Eisser Rind beginnt mit einem kurzen eher unbedeutenden Schwatz zwischen Doris Feissli und Christoph Hämmerli in der Metzgerei. Der Grundstein war gelegt, obwohl es noch keiner von beiden Parteien bewusst war.
Die Diskussion zum Thema der gemeinsamen Zusammenarbeit war von nun an aber omnipräsent und wurde immer wieder angesprochen. Zur Realisierung des Projekts «Eisser Rind» fanden wir noch einen dritten Partner, Martin und Brigitte Gex, damit die Tiere permanent in Ins sein können. 

Für alle Beteiligten stand von Anfang an das Tierwohl im Mittelpunkt. Das Tierwohl ist der Grundstein für gute Qualität. Qualität, hinter der wir zu 100% stehen können.
– Viel Führsorge und Pflege für die Kälber. 
– Eine grosse Weide mit Murtenseeblick für die Mast.
– Ein kurzer Transport von Ins bis nach Avenches.
– Eine saubere und schnelle Schlachtung.
– Zeit. 
– Zeit, welches das Rindfleisch braucht, bis es genügend gelagert ist. Jedes Stück wird erst verkauft, wenn es lange genug lagern konnte.

Die Tiere stehen ab der 4. Lebenswoche unter ständiger Beobachtung von einer der Parteien aus Ins. Diese Überwachung endet erst mit dem Verkauf in der Metzgerei. So wissen Sie, liebe Kunden, dass das gekaufte Fleisch höchsten Ansprüchen entspricht. Kontrolliert durch den Tierarzt, den Veterinär bei der Schlachtviehkontrolle, den Lebensmittelinspektor und durch uns, welche mit Überzeugung dahinterstehen.

Zur Haltung: 
Die Ochsen werden nach IP Suisse Standart am Dorfrand von Ins gemästet. Zusätzlich dürfen Sie täglich auf die Weide, welche zwischen Ins und Brüttelen liegt. Die Tiere erhalten frisches Futter von der Weide und von der täglichen Hofproduktion mit natürlichen Ergänzungen.

Zum Transport:
Die Tiere werden von Feisslis selber im Tiertransporter gefahren. So haben die Tiere permanent eine Bezugsperson um sich. Keine Stundenlangen Transporte, wie dies im nahen und fernen Ausland täglich gemacht werden.

Zur Schlachtung: 
Geschlachtet wir in Avenches bei Heinz Herrmann von Abattoir Regional. Ein Kleinbetrieb mit sehr professioneller Einrichtung und motivierten Mitarbeitern, welche teilweise selber Landwirtschaftsbetriebe führen.

Die Zerlegung: 
Die Zerlegung, Weiterverarbeitung und Veredelung wird in der Metzgerei Hämmerli gemacht. Zarte Stücke wie Entrecote, Filet und Huft werden eine Zeit lang am Knochen gereift, bevor wir sie ausbeinen und lagern. Weitere Stücke wie Siedfleisch, Schulterbraten und Geschnetzeltes werden sorgfältig dressiert und anschliessend im Buffet präsentiert. Hackfleisch wird direkt verkauft oder zur Eisser Wurst oder zum Eisser Burger weiterverarbeitet.

Eisser Rind: Gut gehalten, gut gelagert, gut beraten!

eisser-rind eisser-rind eisser-rind